Downloads   |   Presse   |   Impressum   |   Datenschutz

Arbeitskreis Grenzverletzendes Verhalten/Sexualpädagogik

Mit dem Kinderschutzkonzept "Leitfaden zur Prävention von sexueller Gewalt und grenzverletzendem Verhalten" setzen sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Einrichtung aktiv dafür ein, dass wir ein sicherer Ort für Kinder, Jugendliche und deren Familien sind.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich für das Leben, die Würde, die Gesundheit, das Wohlergehen und die Rechte aller Kinder, Jugendlichen und deren Familien ein.

Für alle Kinder, Jugendliche und deren Familien besteht der gleiche Anspruch auf Bildung, Erziehung und Betreuung ohne Ansehen der Nationalität, der ethnischen Zugehörigkeit, Religion, sozialen Stellung, ihres Geschlechtes und ihrer jeweiligen körperlichen, seelischen und geistigen Bedingungen.

Dieser Leitfaden soll dazu beitragen, die professionelle Arbeit zum Schutz der Kinder und Jugendlichen sowie ihren Familien praxisnah zu gestalten und präventiv zu handeln.

Sollte ein Verdacht auf sexuellen Missbrauch und grenzverletzendem Verhalten vorliegen, bietet der Leitfaden den Beteiligten Unterstützung und Handlungssicherheit.

Das Kinderschutzkonzept mit dem "Leitfaden zur Prävention von sexueller Gewalt und grenzverletzendem Verhalten" wurde im Arbeitskreis „Grenzverletzendes Verhalten/Sexualpädagogik“ erarbeitet und wird bei Bedarf aktualisiert.

Dieser Arbeitskreis arbeitet kontinuierlich und besteht aus Fachkräften der unterschiedlichsten Bereiche der Einrichtung, dem psychologischen Dienst der Einrichtung sowie Leitungskräften der Einrichtung. Der Leitfaden wird durch einrichtungsspezifische Konzepte, wie z.B. unser Partizipations- und Beschwerdemanagement ergänzt.