Downloads   |   Presse   |   Impressum   |   Datenschutz

Starkes Netzwerk für starke Kids: Die UNESCO-Projekt-Schulen

9.600 Bildungseinrichtungen in aller Welt umfasst das Netzwerk der UNESCO-Projekt-Schulen bereits - eine davon ist die Förderschule im Jugendhilfezentrum Bernardshof in Mayen.

Das Anliegen der UNESCO-Projekt-Schulen ist heute aktueller denn je: Frieden, Solidarität, Verständigung über nationale und kulturelle Grenzen hinweg, Weltoffenheit und der Schutz der Natur und des kulturellen Erbes, dafür treten die dem Netzwerk angeschlossenen Schulen mit hohem Engagement und Kompetenz ein.

Damit diese Werte nicht nur als „graue Theorie“ gelehrt, sondern ganz praxisnah und für junge Menschen nachvollziehbar vermittelt werden, sorgen unter anderem „be-greifbare“ Projekte.

In der UNESCO-Projekt-Schule im Jugendhilfezentrum Bernardshof sind die Kinder und Jugendlichen aktiv in Umweltschutzprojekte eingebunden, seit vielen Jahren besteht beispielsweise eine Bachpatenschaft, in deren Rahmen die Schülerinnen und Schüler mit viel Freude „Natur pur“ kennen lernen und ein besseres Verständnis für das Ökosystem eines Gewässers entwickeln.

Respekt und Toleranz im Umgang mit anderen wird im Schulalltag eingefordert und geübt. Weitere aktuelle Unesco-Aktivitäten der Schule im Bernardshof sind ihre Schulpartnerschaft mit Schülern aus Uherske Hradiste/Tschechien  sowie im Rahmen der Welterbe-Erziehung  ihr Denkmal-aktiv-Projekt „Mobilität“.